/

Schulhaus Wasgenring

Der Schulstandort Wasgenring (Primar- und Sekundarstufe) soll saniert, an HarmoS angepasst und Trakt 13 für die Sekundarstufe um 1 Geschoss aufgestockt werden.
Die Gebäude der 1. Etappe (Primarschule) und               2. Etappe (Sekundarschule) der Schulanlage Wasgenring von Bruno und Fritz Haller wurden von der Kantonalen Denkmalpflege ins „Inventar der schützenswerten Bauten“ aufgenommen. Ausserdem wurde ein grosser Teil der Bäume auf dem Areal als schützenswert eingestuft. Die Sanierungsmassnahmen, die HarmoS-Anpassungen und die Aufstockung von Trakt 13 sollen damit nicht nur aus städtebaulicher und gestalterischer Sicht, sondern auch aus Sicht der Kantonalen Denkmalpflege, der Stadtgärtnerei und natürlich aus Sicht der Nutzer optimal umgesetzt werden und sich geschickt in den Kontext einbinden, ohne die heutigen Qualitäten zu beeinträchtigen.

Wettbewerbsverfahren:
Offener einstufiger Projektwettbewerb

Veranstalter:
Hochbauamt, Basel-Stadt

Durchführung:
September 2014 bis Oktober 2014

Teilnehmer:
12 Architekturbüros