/

Wirtschaftstrakt Kantonsspital Olten

Spitäler sind einem stetigen Erneuerungs- und Modernisierungsprozess unterworfen, um den Ansprüchen und dem Fortschritt der Medizintechnik zu genügen. Das Kantonsspital Olten ist ein seit 1880 gewachsenes Ensemble aus verschiedenen Epochen, welches heute seine Dienstleistungen in 14 Gebäudeeinheiten anbietet. 1994 wurde eine bis in das Jahr 2007 dauernde Erweiterungs- und Modernisierungsphase in zwei Etappen begonnen. Die Sanierung des von Frei + Schindler erbauten Wirtschaftstraktes aus dem Jahre 1963 war Teil der 1. Etappe und wurde 1997 ausgeführt. Dies erfolgte unter Aufrechterhaltung des gesamten Betriebes.

Der Wirtschaftstrakt beherbergt im Wesentlichen die Heizungsanlage für sämtliche Gebäude auf dem Spitalareal sowie die Küche, die Cafeteria und das Personalrestaurant. Ausserdem sind diverse Technik- und Nebenräume, sowie die Personalgarderoben in dem Gebäude untergebracht.

Der Wirtschaftstrakt erfuhr eine komplette innere und äussere Sanierung mit folgenden Schwerpunkten:

  • Umbau Küche / neue Kücheneinrichtung
  • Umbau und Neugestaltung Cafeteria / Restaurant
  • Erneuerung Personalgarderoben
  • Neues Blockheizkraftwerk
  • Erneuerung Notstromanlage 
  • Erneuerung der Verbindungsleitungen zu den bestehenden Bauten
  • Komplettsanierung der Gebäudehülle inkl. Betonsanierung
  • Anpassung und Neugestaltung Umgebung

Bauherr:
Hochbauamt des Kantons Solothurn

Auftrag:
Projekt, Architektur und Bauleitung

Generalplaner:
Itten + Brechbühl AG Bern

Realisierung:
April 1997 bis Dezember 1998

Bausumme:
18 Mio. CHF