/

Ambulatorium Kantonsspital Olten

Das Ambulatorium wurde 1979 durch die Architekten Buser und Studer, Olten geplant und realisiert. Der eingeschossige Pavillon mit Untergeschoss fügt sich zentral dem Bettenhaus, Behandlungstrakt und Schul-/Therapietrakt ein.

Bei der Sanierung des Ambulatoriums wurden die inneren Gebäudestrukturen den heutigen Bedürfnissen angepasst:

  • sämtliche Untersuchungszimmer erhielten eine einheitliche Grundrissform und Grösse
  • zusätzliche Verbesserung der Raumbehaglichkeit (Akustik)
  • Erhöhung der Brandschutzsicherheit (neue Notausgänge EG und UG)
  • Anpassung der medizinaltechnischen Einrichtungen auf einen zeitgemässen Standard
  • Einbau einer zentralen Damengarderobe im UG mit 540 Schrankeinheiten

Bauherr:
Kanton Solothurn, Bau- und Justizdepartement
vertreten durch das Kantonale Hochbauamt, Solothurn

Nutzer:
Solothurner Spitäler AG Kantonsspital Olten, Olten

Generalplaner:
Itten+Brechbühl AG, Architekten/Generalplaner, Bern

Auftrag:
Bauleitung

Baubeginn:
November 2003

Bezug:
Juli 2004