/

Restaurant Salmen Olten

Der Baustil des 1898 erstellten Gebäudes definiert sich als Jugendstil mit barocken Elementen. Der substantielle Unterhalt wurde in den letzten Jahrzehnten stark vernachlässigt und vielen historischen und handwerklich wertvollen Zeitzeugen wurden bei früheren Sanierungen nicht Rechnung getragen.

Die erste Sanierungsetappe umfasste einerseits die Instandstellung der Gastro-Infrastruktur, andererseits wurde der ursprüngliche Charme der Gasträumlichkeiten durch die weitgehende Rückführung in den Originalzustand in die heutige Zeit zurückgebracht. Die unter einer Holztäfelung verborgene und z.T. stark beschädigte Gips-Stuckdecke wurde freigelegt und aufwendig restauriert. Begleitet und finanziell unterstützt wurde die Sanierung des nun unter Denkmalschutz stehenden Saals durch die Stadt Olten und die Kantonale Denkmalpflege.

Die Gasträume erhielten eine den Ansprüchen entsprechende Lüftungsanlage und die bestehende Küchenabluftanlage wurde den heutigen Anforderungen und Vorschriften angepasst. Die WC-Anlagen wurden zugunsten der Küchenvergrösserung in das Untergeschoss verlegt.

Bauherr:
Daniel und Isabelle Bitterli-Zehnder, Olten

Auftrag:
Projekt und Architektur

Realisierung:
Mai 2002 bis November 2002

Gebäudevolumen:
2'620 m2

Anzahl Sitzplätze:
50