/

Zentrallager Safenwil

1951 hat sich die Emil Frey AG in Safenwil, im verkehrstechnischen Zentrum der Schweiz, niedergelassen. Seither hat sie ihre Betriebe kontinuierlich vergrössert und Safenwil ist das logistische Herz der gesamten Emil Frey-Gruppe geworden.

In Safenwil werden die Ersatzteile aller von der Gruppe verkauften Automobile für die Schweiz gelagert und verteilt. Das vorhandene Lager erwies sich schnell als zu klein und es wurde eine Erweiterung gebaut, welche die Lagerkapazitäten mehr als verdoppelten und den Materialfluss vereinfachten.

Die Erweiterung umfasst Lagereinheiten mit konventionellen Lagergestellen bis 15 m Höhe, halbautomatische Regalfahrzeuge und ein dreigeschossiges Kleinteilelager. Zudem wurden Büros, Sozialräume und alle Technikzentralen untergebracht.

Bauherr:
Emil Frey AG, Safenwil

Auftrag:
Architektur, Bauleitung

Realisierung:
1993 bis 1994

Geschossfläche:
13'000 m2

Bauvolumen:
165'000 m3