/

Oldtimerwerkstatt Safenwil

Die Oldtimer Aktivitäten auf dem Platz Safenwil werden neu unter einem Dach zusammengeführt. Dazu wird ein zweigeschossiger Neubau auf dem Areal der Emil Frey AG, direkt neben der im Jahre 2013 erstellten Lagerhalle 377 errichtet.

Der Baubeginn mit den Rückbau- und Aushubarbeiten fand Mitte Oktober 2014 statt. Das Gebäude weist Grundmasse von Länge 55 m, Breite 40 m und einer Raumhöhe von teils 6 m auf. Der Bau wird in Holzelementbauweise erstellt und in Anlehnung an die Nachbarbauten mit einem Trapezblech verkleidet.

Das Raumprogramm sieht unter anderem ein gemeinsamer Empfangsraum für die Kunden sowie ein Fahrzeugablieferungsraum vor. Weiter werden die bereits bestehenden Abteilungen (Servicewerkstätten, Elektrowerkstatt, Motorenwerkstatt und Spenglerei) untergebracht. Bei der Planung wurde grossen Wert darauf gelegt, dass die Arbeitsabläufe möglichst effizient abgewickelt werden können. Für interne und externe Schulungszwecke ist ein Schulungsraum eingeplant. Als Herausforderung für alle Beteiligten ist der enge Zeitrahmen für die Erstellung; das neue Werkstattgebäude soll bereits im Sommer 2015 bezugsbereit sein und zusammen mit dem im Endausbau befindlichen Museum eröffnet werden. Es entsteht ein Zentrum für das “historische Automobil“, das in Europa seinesgleichen sucht.

Bauherr:
Kalono Immobilien AG, Safenwil

Generalunternehmer:
KIFA AG, Aadorf

Auftrag:
Planung, Bauleitung

Projektierung:
ab Juni 2014

Realisierung:
November 2014 bis Juni 2015

Geschossfläche:
2‘900 m2

Bauvolumen:
16‘500 m3